Tür 16

TÜR 16

16 australien

Für die Kinder der Volksschule Gratkorn 1 war natürlich spannend, woher die Bäume überhaupt kamen. Sie waren beeindruckt, dass sich Kinder aus der ganzen Welt an ihrer Aktion beteiligten und sie bei ihrem Weltrekordversuch unterstützen wollten. Den weitesten Weg nahmen die Bäume, die uns aus Australien erreichten. Patrick Treml, der Klassenlehrer nutzte die Post aus aller Welt dabei gleich für den Unterricht.


„Als die ersten Kuverts mit Papierbäumen eintrafen, haben die Kinder sofort auf Landkarten oder im Internet recherchiert, aus welcher Region bzw. aus welchem Land die Bäume kommen, wie die Menschen dort leben oder wie die Landschaft aussieht. Viele Einreicher*innen haben Fotos und Hintergrundinformationen mitgeschickt. Es gab sehr viel Lob für die Projektidee und vor allem Unmengen an motivierenden Worten und Glückwünschen, dass uns der Weltrekord gelingt. Besonders positiv wurde gesehen, dass in Pandemie-Zeiten, als alles Gemeinsame eigentlich verboten war, trotzdem etwas Großes länderübergreifend entstand, und dass damit sogar dem Klimawandel entgegengewirkt wird.“

Patrick Treml, Volksschullehrer und Weltrekord - Initiator
16 post aus australien1
kuverts mit unterschiedl plz
paket griechenland

WISSENSWERT

Wusstest du, dass man Papier auch aus Kängurumist herstellen kann?

Handgeschöpftes Papier aus Kängurudung: mit diesem ökologischen Recycling-Produkt will eine australische Firma den Markt bereichern. Kängurus ernähren sich rein vegetarisch, schließen im Darm die Fasern auf, und was nach der Verdauung übrig bleibt, ist purer Zellstoff. Der wird eingeweicht, desinfiziert und wie früher auch bei Büttenpapier üblich, handgeschöpft.

Print Friendly, PDF & Email